Outdoorpartner Westliches Weinviertel, Langenlois
                    Langenlois Grundstück                                         Anmelden
Outdoorpartner.at
Das kostenlose Outdoor Portal:


Seen:

Bach, Fluß, Teich, Quelle:

Langenlois.Politik.Wappen.

Blasonierung: "Ein roter, der Quere nach von einem natĂŒrlichen Bache durchzogener Schild. In seinem oberen Teile ein flacher, grĂŒn begraster, von einem natĂŒrlichen Kornfelde bestandener Berg. Im unteren Schildesteile erhebt sich aus dem Fussrande ein grĂŒner Weinberg. Auf dem Hauptrande des von einer ornamentierten bronzefarbenen Einfassung umgebenen Schildes ruht eine silberne Mauerkrone mit fĂŒnf sichtbaren Zinnen."

Quellenangabe: Die Seite "Langenlois.Politik.Wappen." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. MĂ€rz 2010 11:23 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Westliches Weinviertelsiedlung
Kirchberg-Thening outdoorpartner
Herrnbaumgarten outdoorpartner
Wiener Neustadt outdoorpartner
Weißenbach bei Liezen outdoorpartner
Landl outdoorpartner
Enzenreith outdoorpartner
St. Oswald outdoorpartner
Faggen outdoorpartner
Arbing outdoorpartner


Westliches Weinviertel+Geschichte:


Langenlois+Sehenswertes


Langenlois+Kultur:

Langenlois.Geographie.

Langenlois liegt im sĂŒdöstlichen Waldviertel am unteren Ende des Kamptales und am Fusse des Manhartsberges. Die FlĂ€che der Stadtgemeinde betrĂ€gt 67,12 Quadratkilometer, wovon 27,25 % bewaldet sind. Die Lössböden und die perfekte klimatische Lage (Donau-Kamptal beeinflusste Milde) bieten eine hervorragende Grundlage fĂŒr den Weinbau.Zur Grossgemeinde Langenlois zĂ€hlen auch die Katastralgemeinden Gobelsburg (mit Zeiselberg), Mittelberg, Reith, Schiltern (mit Kronsegg) und Zöbing.

Quellenangabe: Die Seite "Langenlois.Geographie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. MĂ€rz 2010 11:23 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Markt: